Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

UNIPOR-Werke sind wichtige ökonomische Einheiten in ihrer jeweiligen Region. Sie investieren ständig in moderne und effiziente Produktionsanlagen und sorgen konsequent für die Einhaltung einer überzeugenden Ökobilanz. Als ebenso langjährige wie lokal verankerte Familienunternehmen kommt ihnen die Rolle eines wichtigen Partners für die Stabilisierung und Entwicklung der regionalen Wirtschafts- und Sozialpolitik zu.

UNIPOR-Werke sichern langfristig Arbeitsplätze und fördern die Regionalentwicklung. Als Hersteller moderner Baustoffe kennen sie die Bedürfnisse ihrer Region und sorgen für erfolgreiche Baulösungen, die den wachsenden Ansprüchen an modernes Wohnen nachhaltig gerecht werden.


 

Nachhaltige Produktion – Ziegel aus natürlichen Rohstoffen

Die UNIPOR-Ziegelwerke Leipfinger-Bader bauen auf die konsequente Weiterentwicklung von hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffen. Pro Jahr produzieren die Werke in Vatersdorf und Puttenhausen mit rund 100 Mitarbeitern 150 Millionen Ziegel-Normalformat-Einheiten: Das entspricht etwa 220.000 Tonnen Ziegel für 4.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher rein ökologisch. In der Produktion legt Leipfinger-Bader großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten zahlreichen Tierarten neuen Lebensraum.